Freigabe von CalderaRIP Version 14.1

Freigabe von CalderaRIP Version 14.1

02. März 2021

Der französische Softwareentwickler Caldera hat diesen Monat die neueste Version seiner preisgekrönten Software RIP , CalderaRIP Version14.1, auf den Markt gebracht. Das Upgrade enthält eine Reihe neuer Funktionen, die die Genauigkeit verbessern und die Möglichkeiten der Anwender beim digitalen Schneiden und Drucken erweitern sollen. Auch die Verarbeitung von PS- und EPS -Dateien wurde um 10 Prozent beschleunigt, um schnellere und effizientere Arbeitsabläufe zu ermöglichen. 

Die Verbesserungen in den PS- und EPS -Workflows werden durch die neue eingebettete PS2PDF-Engine ermöglicht, die auf dem Adobe PS Converter basiert. Das Ergebnis ist ein Geschwindigkeitszuwachs von 10 Prozent. In Kombination mit der Adobe PDF Print Engine sorgt die neue Version von CalderaRIP für kohärente, zuverlässige und skalierbare PS- und EPS -Workflows und hochwertige Ergebnisse. 

Zu den weiteren Merkmalen der neuen Version gehören die Unterstützung des neuen M1-Chips auf den Plattformen macOS sowie eine verbesserte Genauigkeit bei einer Vielzahl von Anwendungen. Das Modul Print Standard Verifier wurde aktualisiert, um die neuesten Idealliance-Textilstandards einzubetten, so dass Benutzer die Konformität von Drucken mit internationalen Standards für Farbkonsistenz überprüfen können. Die professionellen Standards und Spezifikationen von Idealliance sind in der grafischen Kommunikationsbranche weithin anerkannt. 

Genauigkeit ist der heilige Gral des Digitaldrucks, und CalderaRIP Version14.1 bietet einen neuen Algorithmus zur Erzeugung von NColor-Linearisierungszielen für das X-Rite i1iO3 mit dem i1Pro3 Plus Spektralphotometer. Die daraus resultierenden Genauigkeitsgewinne sind perfekt für Anwendungen, die einen großen Farbumfang erfordern, wie z. B. Verpackungs- oder Textildruck. In Kombination mit den hochmodernen Farbmanagement-Tools von RIPliefern das X-Rite i1iO3 und das i1Pro3 Plus farboptimierte Workflows. 

In Zusammenarbeit mit Barbieri Electronic unterstützt die Version 14.1 nun die Sensing Unit des TotalColor qb Textile Edition Spektralphotometers - ein innovatives Gerät, das hilft, Messfehler durch verzerrte Charts zu vermeiden. Stefan Barbieri, CEO von Barbieri Electronic, erklärt: "Die einfache Bedienung unserer Instrumente innerhalb von Caldera EasyMedia manager war schon immer ein Schlüssel zum Erfolg für effektive Inhouse-Medienkalibrierungen und garantierte somit die Farbgenauigkeit über alle Medien hinweg. Mit dieser neuen Ergänzung wird dies nun auch auf die Textildruckindustrie ausgeweitet, die kontinuierlich verschiedene Stoffe kalibrieren muss." 

Die Version 14.1 zielt auch darauf ab, die Genauigkeit der Schneide- und Trimm-Workflows durch die Unterstützung der FunktionSumma'OPOS Xtra zu verbessern, die dabei hilft, den Cutter lokal zu kalibrieren, die Ausrichtungsmethodik für kleinere Aufkleber zu verbessern und jederzeit einen genauen Schneideprozess zu gewährleisten, selbst bei verformten oder geschrumpften Medien. Diese Funktion ist für alle Summa Schneideplotter verfügbar, die diese Option nutzen, einschließlich der neuen Summa S One und der S2-Serie sowie der HP Latex Plus Schneideplotter, die alle von V14.1 unterstützt werden.  

Caldera General Manager Samin Sarkar sagt: "CalderaRIP ist eine leistungsstarke Lösung, die sich nahtlos in jede Druck- und Schneideumgebung integrieren lässt und es den Anwendern ermöglicht, mehrere Print & Cut-Peripheriegeräte mit nur einer Lizenz zu betreiben. Wie immer stehen auch bei dieser neuen Version der Erfolg und die Leistung der Kunden im Mittelpunkt und werden durch die Bedürfnisse der Anwender über eine breite Palette von Druckern und Anwendungen hinweg bestimmt." 

Über Caldera

Caldera mit Hauptsitz in Straßburg, Frankreich, ist ein Softwareunternehmen, das innovative Lösungen für die digitale Großformatdruckindustrie entwickelt. Seit 1991 helfen die preisgekrönten Programme den Druckdienstleistern, ihre Produktivität, Kosteneffizienz und Farbausgabe zu verbessern. Die Lösungen von Caldera bieten fortschrittliche Farbmanagement-, Druckvorstufen- und Bildverarbeitungstools für die Märkte Grafik, Beschilderung und Textil.

Kontakt für die Presse: Sebastien Hanssens, VP Marketing & Betrieb