CalderaDie neue Vision des Unternehmens wird auf der C!Print Lyon zu sehen sein.

30. Januar 2017

Nach einer Reihe von viel beachteten Markteinführungen im vergangenen Jahr bestätigt Caldera , dass es seine neue Vision und sein Produktportfolio nächste Woche auf der C!Print Lyon dem nationalen Markt vorstellen wird. Die Messe, die vom 31. Januar bis zum 2. Februar stattfindet, bietet dem französischen Markt die erste Gelegenheit im Jahr 2017, die neu gestaltete Software-Suite von Calderazu entdecken. Caldera Das Unternehmen, ein langjähriger Unterstützer der C!Print, ist am Stand 2H30-32 zu finden.

"Wir wissen, dass V11 den Anwendern von Caldera Stabilität, Geschwindigkeit und Qualität bietet - jetzt nutzen wir es als Basis, um Wachstum und Diversifizierung anzugehen", erklärt Sébastien Hanssens, Vice President of Marketing Communications, Caldera. "Auf dieser Grundlage können wir den Anwendern nun helfen, einen vollständigen End-to-End-Workflow aufzubauen, der auf ihr Geschäft zugeschnitten ist, egal ob sie in der Grafik-, Textil- oder Industrieproduktion tätig sind."

Caldera wird den C!Print-Besuchern zeigen, wie sie eine komplette Web-to-Print-Lösung erstellen können, indem sie WebShop und StreamLive, beides SaaS-Anwendungen, mit ihrem core RIP Paket verknüpfen. WebShop ist das einzige Web-to-Print-Tool der Branche, das speziell für den großformatigen Digitaldruck entwickelt wurde und auf einer robusten und zuverlässigen E-Commerce-Plattform aufbaut. Durch die Kombination von WebShop mit der Produktionsverwaltungssoftware Caldera StreamLive können Kunden einen echten, vollständigen Workflow erstellen, um neue Einnahmen zu erzielen und gleichzeitig ihren Druckbetrieb zu rationalisieren.

Diese Vision eines modularen Workflows beschränkt sich nicht nur auf Display-Grafiken und die Herstellung von Schildern. Caldera wird eine zentrale Rolle im Plug&Play-Demonstrationsbereich der C!Print spielen, der in diesem Jahr dem Textildruck gewidmet ist. Die digitale Produktion wird für diejenigen, die auf Textilien produzieren, immer attraktiver. Aus diesem Grund hat Caldera eine hochwertige, einheitliche Lösung für diesen Markt entwickelt. Während TextilePro über fortschrittliche Design-, Farb-, Mediensteuerungs- und Musterfunktionen verfügt, die für diesen Markt unerlässlich sind, bietet ColorViewer ein kombiniertes Hardware- und Softwaretool für Softproofing und Freigabe. Besucher, die sich für Soft Signage, Innendekoration, industrielle Textilien, Kleidung und Bekleidungsproduktion interessieren, können von einem Besuch dieses Plug&Play-Showcase profitieren.

CalderaDie Experten von C!Print werden ihr Wissen auch in speziellen Sitzungen im Rahmen des C!Print-Konferenzprogramms weitergeben. Hanssens wird am Mittwoch, den 1. Februar, im Hauptteil der Konferenz zwei Vorträge zu den Themen Digital Signage für Druckereien (12:00 Uhr) und Was Sie über Marken und Farbe wissen müssen (14:00 Uhr) halten, während Kollege Simon Pflieger am Dienstag, den 31. Januar, um 15:00 Uhr einen Workshop zum Thema Farbmanagement veranstaltet. Geoffrey Bailly wird am Donnerstag, den 2. Februar um 13:00 Uhr im IMAGE LAB die Besucher über den Produktions-Workflow für Druckereien informieren und ihnen die Schritte zu einem effizienteren Produktionsbetrieb erläutern.




Mehr Beiträge